BKF-WEITERBILDUNG

Unser Berufskraftfahrer Weiterbildungsangebot

Die Weiterbildung

Berufskraftfahrer müssen alle 5 Jahre für die Verlängerung der Schlüsselzahl 95 eine Fortbildung über 5 Tage besuchen.

Mit 28 individuellen Schulungsblöcken bieten wir jedem die passende Weiterbildung.

Was ist zu beachten?

 

Dauer
7 Zeitstunden zzgl. Pause
Umfang
5 Termine in 5 Jahren!
Kenntnisbereiche (KB)
Aus jedem der drei Kenntnisbereiche muss mind. ein Thema absolviert werden.

Ihr Führerschein muss verlängert werden?

Dann buchen Sie schnell unsere Module.So sind Sie bestens gerüstet.

Aufregende Fortbildungen und nicht langweilige Schulungen!

Warum EUVA?

Die alles entscheidende Frage, warum sollten Sie die Module bei der EUVA besuchen?

Spannende Themen
Die Themenbereiche der EUVA sind praxisnah ausgewählt und spannend gestaltet
Gute Dozenten
Dozenten mit Praxiserfahrung
Individuell Anpassbar
Ihr Unternehmen hat individuelle Ansprüche? Wir passen unsere Themen gerne an Ihre Bedürfnisse an.
Grenzen Kennenlernen!
Lernen Sie Ihr Fahrzeug richtig kennen und bekomme dafür ein Modul. Ein Sicherheitstraining mit dem LKW oder Bus kann absolviert werden!
Spannende Diskussionen
Kein langweiliges 8 Stunden zuhören, sondern mit Diskutieren und über die Praxis sprechen.
Geld sparen
SHT und Module kombinieren und Geld sparen!

Die Themengebiete

Folgende Themen sind buchbar:

1. Digitaler Tachograph (KB 1)

Inhalte

  • Bedienung des digitalen Tachographen
  • Umgang mit Fahrer- und Unternehmerkarte
  • Gesetzliche Hintergründe: Rechte und Pflichten des Unternehmers, Rechte und Pflichten des Fahrpersonals
  • Richtige Datenspeicherung
  • Datendownload und Datenarchivierung

Lernziele

  • Digitalen Tachographen bedienen und auslesen können
  • Daten archivieren und auswerten können
  • Rechte und Pflichten in Bezug auf den Umgang mit dem digitalen Tachographen kennen

2. Image und Marketing (KB3)

Dieser Weiterbildungsbaustein erfüllt den Zweck, Ihr Unternehmen als Servicebetrieb aufzuwerten. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie als Fahrer/in in den Bereichen des Auftretens, der Kommunikation und des Verhaltens Kunden gegenüber achten sollten, um das Ansehen und den Erfolg Ihres Unternehmens zu sichern und auszubauen. Anhand praktischer Beispiele wird in dieser Weiterbildung erläutert, wie ein positives Firmenimage entstehen kann. Auch dieses Seminar sichert Ihnen den Erwerb eines Bausteins, welcher nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) gefordert wird.

Inhalte

  • Kenntnisse des ökonomischen Umfeldes des Güterkraftverkehrs und der Marktordnung
  • Fahrer/in als Imageträger des Unternehmens
  • Kommunikationspartner der Fahrer/innen
  • Bedeutung qualifizierter Fahrer/innen
  • Angemessene Arbeitsorganisation
  • Unterschiedliche Rollen der Fahrer/innen
  • Sensibilisierung für die Bedeutung einer gesunden körperlichen und geistigen Verfassung
  • Befähigung, Gesundheitsschäden vorzubeugen
  • Befähigung, der Kriminalität, wie z.B. der Schleusung illegaler Personengruppen, entgegenzuwirken

3. Ladungssicherung (KB2)

Die korrekte Sicherung der Ladung nimmt einen immer höheren Stellenwert im Gütertransportwesen ein. Eine richtige Sicherung des Transportgutes trägt nicht nur zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer bei, sondern auch zum wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens. Im Rahmen der 8-stündigen Veranstaltung werden Ihnen in Theorie und Praxis unterschiedliche Sicherungsmethoden erläutert und gezeigt. Als Fahrer/in wird Ihr Kenntnisstand in puncto Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen aktuell abgerundet.

Überblick

Aktuelle Statistiken der Polizei und des Bundesverkehrsministeriums belegen, dass zahlreiche schwere Unfälle auf nicht korrekt gesicherte Güter zurückzuführen sind. Kontrollen zeigen, dass rund 70% der Lkw auf deutschen Straßen mit schlecht gesicherter Ladung unterwegs sind. Die geschätzte Zahl der Lkw-Unfälle aufgrund unzureichender Ladungssicherung liegt jährlich bei über 2.300 mit steigender Tendenz. Nicht immer sind dabei Zeitdruck oder Trägheit schuld. Sehr oft ist Unwissenheit die Ursache für die Unfälle und deren Auswirkungen.

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen
  • Verantwortungsbereiche und Konsequenzen
  • Physikalische Grundlagen der Ladungssicherung
  • Kippgefahren erkennen und beurteilen
  • Sicherungsmethoden und Sicherungskräfte
  • Einrichtungen und Hilfsmittel zur Ladungssicherung
  • Ladungsträger und ihre Besonderheiten
  • Lastverteilungspläne
  • Praktische Beispiele anhand von Fahrversuchen
  • Prüfung

4. Sicherheit der Fahrgäste (KB3)

Busfahrer tragen eine große Verantwortung gegenüber Ihren Fahrgästen. Sie müssen daher ständig für deren Sicherheit sorgen, das gilt sowohl im Linien- als auch im Gelegenheitsverkehr.

Inhalte

  • Pflichten des Fahrzeugführers
  • Besonderheiten bei der Beförderung bestimmter Personengruppen
  • physikalische Grundlagen
  • Beladung und Ladungssicherung in Omnibussen

5. Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit (KB3)

Richtiger Umgang mit aktueller Sicherheitstechnik und Erwerb von Kenntnissen zum Verhalten in Grenzsituationen sind wichtige Themen für den Alltag des Lkw-Fahrers.

Inhalte

  • Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
  • Fähigkeit zu richtiger Einschätzung der Lage bei Notfällen
  • Kenntnisse der Funktionsweisen der Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs, Kraftübertragung, Kurvenfahren, Bremsmethoden

6. Sozialvorschriften (KB2)

Sichere Kenntnis zu den allgemeinen und sozialrechtlichen Vorschriften im Güterverkehr liegen in Ihrem Interesse als Fahrer/in. Diese Weiterbildung besuchen Sie nicht nur, um rechtlich auf dem aktuellsten Stand zu sein, sondern auch, um Risiken zu vermeiden und neue Anforderungen sicher zu beherrschen.

In diesem Baustein unserer Weiterbildung vermitteln wir Ihnen die zentralen Kenntnisse zu den allgemeinen und sozialrechtlichen Vorschriften im Güterverkehr. Sie erhalten wichtiges Rüstzeug, um in Ihrem eigenen Interesse als Fahrer Risiken zu vermeiden und Gefahrenpotenziale zu senken. Mit dem Abschluss dieses Seminars erwerben Sie einen Baustein der nach Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) geforderten Weiterbildung.

Inhalte

  • Allgemeine Vorschriften für den Güterverkehr
  • Die sozialrechtlichen Rahmenbedingungen und deren Vorschriften:
    • Lenk- und Ruhezeiten
    • Digitales und analoges Kontrollgerät und damit verbundene Mitführpflichten gemäß EG-AETR-Richtlinien, Arbeitszeitgesetz
  • Auffrischung von Verkehrsregeln
  • Neue Vorschriften, z.B.
    • Handy-Benutzung
    • Mautausweichverkehr
    • Personen im Laderaum
    • Anschnallpflichten
    • Reißverschlussverfahren
  • Neue Verkehrszeichen

7. Sicherheitsprogramm (LKW) (KB3)

Aufgrund der besonderen Fahreigenschaften von Lkw und Zügen müssen instabile Fahrzustände unter allen Umständen ausgeschlossen werden, ganz besonders bei Gliederzügen und Sattelkraftfahrzeugen.

Programmziele

Gut und sicher fährt, wer nicht in Risikosituationen gerät. Deshalb lernen die Teilnehmer/-innen des Sicherheitsprogramms, Risiken des Straßenverkehrs richtig einzuschätzen, um Gefahren besser vermeiden zu können. Das Programm ist also kein Fahrfertigkeitstraining zur Bewältigung brenzliger Situationen. Vielmehr erkennen die Teilnehmer, dass solche Situationen schneller als vermutet entstehen können und im Realverkehr kaum beherrschbar sind.

Das Programm bringt jedem Fahrer einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn, auch dem Profi mit langer Fahrpraxis.

Das Sicherheitsprogramm wird ganztägig mit eigenen Fahrzeugen durchgeführt und gilt als anerkannte Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG).

Trainings-Inhalte

  • Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Fahrerassistenzsystemen
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • richtiges Bremsen auf griffigen und glatten Fahrbahnen, auf der Geraden, in Kurven und auf einseitig glatter Fahrbahn
  • Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen
  • Austesten der Bedeutung von Geschwindigkeit und Fahrzeuggewicht

8. Sicherheitsprogramm (Bus) (KB3)

Omnibusse gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln. Kommt es jedoch zu einem Unfall, ist er meistens spektakulär, weil viele Personen betroffen sind. Üben Sie den sensiblen Umgang in kritischen Fahrsituationen, die in öffentlichen Bereichen nicht gefahrlos erprobt werden können.

Trainings-Inhalte

  • Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Fahrerassistenzsystemen
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • richtiges Bremsen auf griffigen und glatten Fahrbahnen, auf der Geraden, in Kurven und auf einseitig glatter Fahrbahn
  • Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen
  • Austesten der Bedeutung von Geschwindigkeit und Fahrzeuggewicht

9. Sicherheitsprogramm (Transporter) (KB3)

Aufgrund der besonderen Fahreigenschaften von Transportern müssen instabile Fahrzustände unter allen Umständen ausgeschlossen werden, ganz besonders bei Transporter mit Anhängern.

Programmziele

Gut und sicher fährt, wer nicht in Risikosituationen gerät. Deshalb lernen die Teilnehmer/-innen des Sicherheitsprogramms, Risiken des Straßenverkehrs richtig einzuschätzen, um Gefahren besser vermeiden zu können. Das Programm ist also kein Fahrfertigkeitstraining zur Bewältigung brenzliger Situationen. Vielmehr erkennen die Teilnehmer, dass solche Situationen schneller als vermutet entstehen können und im Realverkehr kaum beherrschbar sind.

Das Programm bringt jedem Fahrer einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn, auch dem Profi mit langer Fahrpraxis.

Das Sicherheitsprogramm wird ganztägig mit eigenen Fahrzeugen durchgeführt und gilt als anerkannte Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG).

Trainings-Inhalte

  • Informationen zu Fahrzeugtechnik, Fahrphysik und Fahrerassistenzsystemen
  • Korrekte Sitzposition, Lenk- und Blicktechnik, nicht nur im Slalomparcours
  • richtiges Bremsen auf griffigen und glatten Fahrbahnen, auf der Geraden, in Kurven und auf einseitig glatter Fahrbahn
  • Bremsen und Ausweichen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen
  • Austesten der Bedeutung von Geschwindigkeit und Fahrzeuggewicht

Kundenmeinungen

Unser bestreben sind glückliche Kunden.

Google
Top Training kann man nur jedem empfehlen das zu machen egal wie lange man den Führerschein schon hat !!!
Google
Ich kann es jedem nur empfehlen. Es wird auf deine Ängste eingegangen und man tastet sich langsam ran. Die Dozenten passen die Übung auf Dich an(Km/h). Ich konnte wirklich sehr viele Eindrücke sammeln und fühle mich jetzt aufjedenfall Sicherer. Es wird nicht mein letztes Training gewesen sein! War ein toller Tag, mega Sympathisch die beiden Dozenten. Vielen Dank
Google
Top Fahrtraining! Sehr zu empfehlen.

Die Termine

Hier können Sie direkt die passenden Termine buchen.